Packen für den Roadtrip: Was muss in die Küchenkiste?


Obwohl wir viel unterwegs sind und das meiste eigentlich standardmäßig im Auto lagert, zählt packen nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Packlisten sind zwar hilfreich, aber zusammenstellen muss man die Dinge am Ende doch selbst. Und über den Sommer vergißt man dann doch, was noch alles da war und was alle und was kaputt. Wir fahren nun schon seit knapp 10 Jahren mit dem Kistensystem ganz gut – eine davon ist unsere Küchenkiste. Sogenannte Eurobehälter gibt es im Baumarkt in vielen Größen und Varianten, mit und ohne Deckel, mit und ohne Löcher. Vor kurzem haben wir die eine große Kiste in zwei stapelbare, flachere mit 12 und 20 cm Höhe ersetzt, damit wir schneller finden was wir suchen: in der einen die Lebensmittel, in der anderen Geschirr. Grundsätzlich haben wir eher mehr mit als wir brauchen – Antje fährt z.B. mit der Hälfte davon bestens :) Zu meiner Verteidigung: Vor dem Auto haben wir alles Nötige auch irgendwie in zwei Rad-Packtaschen bekommen, weniger ist also theoretisch möglich. Aber wer den Platz hat... muss nicht nach jedem Essen abspülen. 

Das haben wir für zwei Erwachsene und zwei Kinder dabei:

• 4 große Teller aus Emaille, die auch mal als Salatschüssel herhalten
• 4 kleinere Teller aus Edelstahl, aus denen sich auch Müsli essen läßt 
• 2 kleine Emailleschüsseln
Kleinkrambeutel voller Besteck: für jeden ein Set aus kleinem und großem Löffel, Gabel und Messer, außerdem ein Standard Opinel, einen Schäler und ein größeres Opinel mit Korkenzieher
• 4 Becher und Tassen aus Emaille, zusätzlich 4 Becher aus Edelstahl, denn daraus kann man auch einigermaßen stilecht Wein trinken
• 1 Thermobecher
• 2 KeepCups zählen eigentlich nicht zur Ausrüstung, sind aber für weite Reisen praktisch, wenn es doch mal ein wachmachendes Getränk an der Tankstelle sein muss
• wahlweise ein Mokkakännen oder die Aeropress für Kaffee
• Achtung Luxus: ein Milchkännchen samt Schäumer, allerdings eignet sich das beschichtete Gefäß auch als Topf für alles mögliche Andere. Es gäbe ihn zudem auch in klein.
Topfset mit einem kleinen und einem großen Topf plus Pfanne – wir haben die Edelstahlvariante durch eine beschichtete ersetzt, dazu gehört ein rundes Brett samt Abtropflöcher, es ersetzt so das Nudelsieb
• Achtung Luxus: einen einfachen Toaster für den Gaskocher
• eine Eierbox für 6 Eier, ob roh für den Transport oder gekocht zum Picknick
• Achtung Luxus: eine Käsereibe vom letzten Italien-Trip

nicht im Bild:
• diverse Brotboxen 
• eine Faltschüssel für den Abwasch, zum Wasserholen oder Miniplanschbecken
• Wassersack 
2-Flammen-Kocher samt Grillplatte und viiiiele Gaskartuschen
Kerzenlaterne, Lichterkette und 2 Stirnlampen

Lebensmittel

An Lebensmitteln haben wir je nach Ziel nur Basics dabei oder was auf der Reise für ein schnelles Essen nötig ist. Denn einkaufen in fernen Ländern zählt doch zu meinen liebsten Beschäftigungen – da muss Platz sein in der Box. 

• Kaffee
• Müsli & Getreideflocken in allen Varianten, das gibts nämlich nirgends besser als zuhause
• Pasta 
• geschälte Tomaten in Dosen
• 1L haltbare Milch für den Notfall
• Zucker, Salz & Pfeffer
• Olivenöl
• schwarzer Tee & Kräutertee 
• Kakoapulver für die Kids

und der Kühlbox:

• was noch im Kühlschrank war :)
• ein Schraubglas mit Butter
• Picknick für die Reise

 



NACH OBEN