Knesebeck Verlag – Buch EIER - Eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus im WILDHOOD store Berlin kaufen
Buch EIER - Eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus.
Buch EIER - Eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus.
Buch EIER - Eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus.

Knesebeck

Buch EIER - Eine runde Sache. Kurioses von Kolibri bis Kolumbus.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3 – 5 Tage

In der Natur gibt es unzählig viele verschiedene Arten von Eiern: Fisch- oder Vogeleier, runde oder ovale Eier, essbare und nicht essbare Eier, bunte oder weiße Eier, riesengroße, durchschnittliche oder ganz kleine Eier. Wir finden Eier in Nestern, in Mägen oder in der Tasche, auf Gemälden, in Märchen oder in Sprichwörtern. Wie kommt es, dass Eier so beliebt sind? Weil in ihnen der Beginn eines neues Lebens steckt! Schon die alten Römer glaubten, dass alles mit dem Ei anfängt: Die Erde schlüpfte aus einem Ei und der Himmel entstand aus der Eierschale. Bei römischen Festen waren Eier daher besonders wichtig, und auch bei uns darf an Ostern das Ei nicht fehlen.

In diesem witzig illustrierten Sachbuch erfahren Kinder auf ulkige und informative Weise mehr über die unbekannte Welt der Eier. Kinder können die Eier von Vögeln, Reptilien, Dinosauriern, Amphibien, Fischen, Insekten und sogar Säugetieren mit einander vergleichen und erfahren, wie Eier in der Wissenschaft und sogar in der Architektur verwendet werden. Wir betrachten Kunstwerke, die von Eiern inspiriert wurden und treffen Menschen, die Eiern lieber nicht zu nahe kommen wollen. Und auch leckere Rezepte mit Eiern sind enthalten. Ei der Daus!


Eine lustige Sammlung überraschender Fakten und wissenswerter Kleinigkeiten über Eier.


DETAILS

Ab 8 Jahren
28 x 34.0 cm, gebunden, 96 Seiten
Übersetzt von: Thomas Weiler
ISBN 978-3-95728-289-7

Über die Autoren

Eliza Piotrowska ist Autorin und Illustratorin von Kinderbüchern, illustrierten Stadtführern und anderen Lehrbüchern, außerdem ist sie Übersetzerin für das Italienische und Kunstkritikerin. Schon in der Grundschule war sie für ihr Schreibtalent bekannt, später wurde sie Herausgeberin wichtiger Kinder- und Jugendzeitschriften. Sie war Mitglied des polnischen Verbandes KLAN, der junge, talentierte Dichter aus Polen zusammenbringt. An den Universitäten von Posen und Rom absolvierte sie ein Studium der Kunstgeschichte. Schon früh gewann sie bundesweite Literatur- und Kunstwettbewerbe und gründete am Nationalmuseum in Posen die presigekrönte Bildungsinitiative Kinderakademie. Sie liebt es zu reisen und lebt heute in Brasilien.

 

Asia Gwis ist Grafikdesignerin, Illustratorin und Bloggerin. Sie hat eine alte Schule in der Nähe von Warschau umgebaut und lebt dort mit ihrem Mann und vier Katzen.
Liliana Fabisinska arbeitet als Journalistin und Autorin von Theaterstücken und Büchern für Kinder und Jugendliche. Nach ihrem Studium in Polen und Südafrika begann sie ihre journalistische Karriere und wurde Chefredakteurin der Zeitschrift Filipinka. Sie hat in Polen schon zahlreiche Werke veröffentlicht, "Pilze" ist das erste Buch, das auch auf Deutsch erscheint.


x