Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store
Studio Laube – BLUMENKUGELN DIY Set - WILDHOOD store

Studio Laube

DIY-Set BLUMENKUGELN Seed Bombs

Normaler Preis €20.00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3 – 5 Tage

Kleine Geschenke machen Freude, erst recht, wenn daraus etwas gutes wächst! Blumenkugeln sind ein Geschenk für jeden Anlass, nachhaltig, bunt und bienenfreundlich.

Blumenkugeln selber machen – bei uns bekommt Ihr ein Paket mit allem drin, was ihr dafür braucht. So steht der heimischen Seedbomb Produktion nichts mehr im Weg. Eignet sich wunderbar für die Herstellung von Geschenken oder ist in der mit Siebdruck von Hand bedruckten Box selbst ein tolles Geschenk.

Details

Packungsinhalt reicht für gut 15 Kugeln, je nachdem wie dick du sie machst. Die Box beinhaltet alle Zutaten und eine Anleitung, nur noch etwas Wasser kommt hinzu. Handgefertigt in Hamburg.

Blumenkugeln bestehen aus drei Zutaten: Erde, Lehm und Samen. Die DIY Box enthält diese Zutaten in den richtigen Proportionen

Erde ganz normale Erde, vielleicht hast Du eh welche, beim Neukauf achte darauf, dass sie torffrei ist. Denn Torf ist ein wahnsinnig toller CO2 Speicher und sollte im Moor bleiben. Nur wo torffrei drauf steht, ist es auch drin, Bio-Erde kann unter Umständen auch Torf enthalten, also genau lesen ;)

Lehm – gibt es in Geschäften für Töpferbedaf, im gut sortierten Baumarkt oder wenn es nur ein bisschen sein soll, kannst Du aus der Drogerie auch Heilerde verwenden

Samen gut geeignet sind zum Beispiel Ringelblumen, Kornblumen, Mohn, Malven, Dill, Borretsch, Schmuckkörbchen und viele weitere. 

Vielleicht hast Du einen Garten, in dem Du Samen sammeln kannst? Beim Kauf achte auf die Herkunft, ob es ein bio Zertifikat hat oder beispielsweise VWW Regio Saatgut ist.

So geht es

Mische Erde und Lehm zu gleichen Teilen. Auf 12 Teile Lehm/Erde gibst Du einen Teil Saat. Hier eignet sich zum Beispiel eine Kaffeetasse als Maßbecher/Einheit sehr gut.

Alles trocken gut vermengen, dann Wasser dazu geben, bis Du einen gut knetbaren Teig hast. Forme daraus etwa Walnuss große Kugeln. Anschließend diese noch mal gut durchkneten und nun ebenmäßige Kugeln formen. Mit einem in Wasser getunkten Zeigefinger kann man ihnen noch den letzten Schliff geben.

Damit Deine Blumenkugeln nicht sofort sprießen, sollten sie schnell trocknen.

Stell sie zum Beispiel auf einem Kuchengitter oder Ofenrost in die Sonne oder im Winter auf die (nicht zu heiße) Heizung, zwischendurch mal wenden. Gib ihnen ruhig eine Nacht Zeit!

Kleiner Tipp: Als Transportmöglichkeit, ob in noch feuchtem oder schon getrocknetem Zustand, eignen sich alte Eierkartons ganz wunderbar.