Sackcloth & Ashes


Die Idee zu Sackcloth & Ashes kam dem Gründer Bob Dalton, als seine Mutter sich plötzlich als Obdachlose auf der Strasse wiederfand. Er erkannte, dass nicht alle dieses Schicksal selbst wählen und dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Dalton wollte sich daraufhin mehr für Obdachlose engagieren und auf seine Frage, was in Notunterkünften am meisten gebraucht wurde, bekam er immer wieder zu hören: Decken. Und so gründete er Sackcloth & Ashes, zu deutsch etwa sich Asche aufs Haupt streuen bzw. in Sack und Asche gehen. Die Idee dahinter ist, dass jeder, der sich in eine Decke von Sackcloth & Ashes hüllt, symbolisch Buße tut, denn für jede Decke, die du kaufst, spendet Sackcloth & Ashes eine weitere an eine Obdachloseneinrichtung.


Melde dich für unseren Newsletter an:


NACH OBEN