Erstes Campen - und dann immer wieder.


Erstes Campen mit den Campingempfehlungen des WILDHOOD stores

Jetzt ist es schon fast Sommer und ihr ward immer noch nicht zelten? Ihr wollt es überhaupt mal ausprobieren? Na, dann los! Jetzt ist die beste Zeit!

Viele unserer Freunde schauen uns gerne etwas verwundert an, wenn wir mal wieder von unserem Campingtrips erzählen. Und wir hören immer wieder die gleichen Fragen: Ist das nicht voll nervig? Brauch man da nicht voll viel Zeug? Das wäre mir ja nix, mit dem ganzen Ungeziefer. Und wie kocht ihr dann? Ich stelle mir das so wie beim Festival vor, mit Toastbrot und Dosenravioli. Und die Kinder? Was ist denn, wenn die die ganze Nacht brüllen? Da ist ja dann der ganze Campingplatz wach...

Also, neeeee. So ist das überhaupt nicht. Alles nicht. Campen oder zelten nervt überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich finde das sehr entspannend. Gerade weil man sich etwas reduzieren muss mit allem – mit dem, was man dabei hat, mit dem, was man macht usw. Klar, muss man auch ein bisschen der Typ dafür sein. Denn ja, es gibt Insekten. Und ja, die Sonne kann schon mal gnadenlos scheinen und es gibt keinen Schatten und dann ist es voll stickig im Zelt. Und Gewitter und Mücken und und und... Aber hey, das ist doch auch das Aufregende daran, das Abenteuer! Raus aus der Komfortzone und rein ins Ungewisse.

Viel Zeug braucht man im übrigen nicht. Ein paar ausgewählte Basics genügen für den Anfang. Und wenn man Zelten oder Campen erst mal ausprobieren möchte, kann man sich ja Zelt und Co auch mal bei Freunden ausleihen. Oder zum Beispiel einen Bulli für ein Wochenende mieten. Das geht in Berlin bei Rent-A-Bulli oder bundesweit über PaulCamper.com ganz wunderbar.

Zur Grundausstattung beim Zelten gehört:

  • Zelt
  • Isomatten
  • Schlafsäcke

Wenn ihr mit dem Camper / Bulli unterwegs seid, braucht ihr das natürlich nicht. Da kann man ganz normal sein Bettzeug einpacken. Je nachdem, welche Temperaturen draußen herrschen und wie gut isoliert das Auto ist (oder ob es eine Standheizung hat).

Andere nette Dinge, die ihr auch bei uns bekommt, sind diese hier:

KeepCup Mehrwegbecher für Coffee-to-go

Ein KeepCup ist nicht nur im Alltag superpraktisch, sondern steht dir auch beim Campen zur Seite. Er ist perfekt für dich, wenn du dir sowieso jeden Tag in der Mittagspause auf dem Rückweg ins Büro noch einen Kaffee holst. Überleg mal, wie viele Wegwerfbecher du allein in einer Woche einsparen würdest?! Alternativ kann man irgendwann in gutes Emaille-Geschirr investieren. Das hat man dann im besten Fall für immer.

 

Topo Designs Mountain Pack RucksackNatürlich braucht man einen Rucksack, und zwar jeder, der mitreist – auch die Kleinen. Irgendwie müssen sie benötigten Sachen ja zum Zeltplatz kommen und wenn ihr vor Ort eine kleine Wanderung machen wollt, solltet ihr Proviant und Schnitzmesser lieber auf dem Rücken tragen. Für kleine Campingfreunde haben wir Rucksäcke in allen Größen im Store. 


Für die ganz Kleinen von 1 bis 4 Jahren ist der Blafre Vintage Rucksack super. Es ist schön stabil im Rücken, nicht zu groß und vor allem mit Brustgurt. Das ist superpraktisch, damit den Kids der Rucksack nicht ständig von den Schultern rutscht und nervig auf halb acht rumbaumelt. 
Auch der Kindergarten wird es euch es euch beim nächsten Ausflug danken. Die Rucksäcke gibt es in 2 Größen und 4 tollen Farben.


Den Napsack kennen ja schon einige von euch. Das ist natürlich ein kleines Upgrade für den passionierten Camper, ein wenig Luxus, wenn man nicht aufs Packmaß achten muss. Denn seine Qualitäten entfaltet der Napsack abends beim Lagerfeuer oder in geselliger Runde rund um den Campingtisch. Mücken können dir nix mehr. Schafskälte adé! Ich will meinen Napsack gar nicht mehr missen. Leider ist es meistens nicht kalt genug. Aber die Prognosen für das kommende Wochenende sehen richtig gut aus: Napsack-Wetter!
Außerdem auf dem Bild oben zu sehen:
  • Der tolle Mountain Pack von Topo Designs, der Landrover unter unseren Rucksäcken. Topo steht ganz klar für außergewöhnliche Verarbeitung, tolle Materialien, sinnvolle und praktische Features und Herstellung in den USA. Das hat natürlich seinen Preis. 
  • Der Klassiker darf nicht fehlen: ein Opinel-Messer. Wir haben für jeden eins im Sortiment.
  • Für die kleinen Wilden eine Schleuder. Und keine ist so schön wie die von Hella Slingshots. Damit kann man super Tannenzapfen, Filzkugeln, Wasserbomben und Samenkugeln verteilen. Natürlich nicht auf Menschen, is klar! Aber auf Dosen geht in Ordnung ;-)
  • Wenn man dann abends bräsig in der Hängematte liegt, tut ein kleines Kissen ganz gut.
Mehr ausgewählte Produkte findet ihr in unseren Themenwelten Camping, Roadtrip und Wilde Küche.

***

 

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken


NACH OBEN